Schwobaxang

„Neues vom: Planet der Schwaben!“- Kabarett und Musik

Gschwätzt ond xonga von und mit Jörg Beirer.
Swabian Entertainment at its very best!
Jörg Beirer braust ohne Punkt und Komma durch scharfsinnige Betrachtungen zur schwäbischen Sprache, dem Französischen im Schwäbischen, die Urlaute und den tieferen Sinn der Städtenamen.
Durch die Analyse der Gegensätze wie „Komm, mir ganget“ wird der Beweis geführt, daß sich die Hegelsche Dialektik in dem Satz „So isch no au wieder“ zusammenfassen lässt.
Es erwarten Sie erhellende Übersetzungen aus dem Englischen, eine Betrachtung der Funktion der Französischen im Schwäbischen und die Begründung warum Schwäbisch eine Weltsprache ist.
Endlich erfahren sie die Hintergründe und Möglichkeiten des verselbstständigten Denkens und warum Hölderlin ein Revolutionär war.
Bei „Planet der Schwaben“ werden die Möglichkeiten des maximalen Sparens ausgelotet und wieso an jeder Schule ein Bierautomat stehen muss.
Alles muss schneller gehen. Und vor allem erfahren wir alles sofort.
Weltweit und in Echtzeit. Das ist schockierend.
Zur Verarbeitung empfehlen wir auf jeden Fall das Lied.
Hier wird die Sache überschaubar. Geschichte wird fassbar und das Ungeheuerliche verständlich.
„Planet der Schwaben“ greift schwäbisches Liedgut freudig auf und vermischt es kräftig mit eigenen Melodien und Texten. Hier fehlt es nicht an Maultaschen, Spätzle und Gaisburger Marsch, alles wird heiss serviert und auf den Punkt gebracht.
Das Ziel ist die Versöhnung mit der Welt, sich selbst und den Mitmenschen!
Lassen sie sich entführen, aus dem Alltag in die Welt der schwäbischen Fröhlichkeit und des gepflegten Hintersinns.

Pressestimmen:

Ein vergnüglicher Kabarettabend ..mit kulinarischem Beiwerk….(Schwarzwälder Bote, Alpirsbach, Februar 2012)

Jörg Beirer sorgte mit mundartlichem Text, gepaart mit Komik und musikalischen Einlagen auf Gitarre und Klavier für einen stimmungsvollen fröhlichen Abend. (Schwäbische Zeitung, Friedrichshafen, Februar 2012)

Das gesamte Publikum war begeistert von dem abwechslungsreichen und komischen Programm, so dass Jörg beirer erst nach mehreren Zugaben die Bühne verlassen durfte. (Kameradschaftsabend der Gesamtwehr Freiwillige Feuerwehr Gärtringen- Rohrau, Oktober 2011)

Für Kurzweil sorgte der Kabarettist Jörg Beirer, der mit Komik und musikalischen Einlagen mundartlich für eine auf gelockerte Stimmung sorgte.
( Verdi, Stuttgart, Jubilarfeier 2008 )